top of page

Kombucha: Gesundheitlicher Nutzen und aktuelle Studienlage

Kombucha, ein fermentiertes Teegetränk, hat in den letzten Jahren stark an Beliebtheit gewonnen, vor allem wegen der Behauptungen über seine gesundheitlichen Vorteile. Es wird traditionell aus gesüßtem Schwarz- oder Grüntee hergestellt, der mit einer Symbiose aus Bakterien und Hefen (SCOBY) fermentiert wird. Doch wie sieht die wissenschaftliche Studienlage zu den gesundheitlichen Vorteilen von Kombucha tatsächlich aus?

 


Mögliche Gesundheitliche Vorteile

 

1. Probiotische Eigenschaften:

Kombucha enthält lebende Mikroorganismen, die als Probiotika fungieren könnten und potenziell zur Darmgesundheit beitragen können. Studien haben gezeigt, dass Probiotika das Gleichgewicht der Darmflora unterstützen und damit die Verdauung und das Immunsystem verbessern könnten [1].

 

2. Antioxidantien:

Kombucha, insbesondere aus grünem Tee, enthält Antioxidantien, die freie Radikale neutralisieren und Zellschäden verhindern können. Tierstudien haben darauf hingewiesen, dass diese Antioxidantien leberschützende Eigenschaften haben könnten [2].

 

3. Entzündungshemmende Effekte:

Einige Studien deuten darauf hin, dass Kombucha entzündungshemmende Verbindungen enthalten könnte, die zur Reduktion von Entzündungsmarkern im Körper beitragen könnten [3].

 

4. Detoxifikation:

Kombucha enthält Glucuronsäure, die im Körper an Toxine binden und deren Ausscheidung fördern kann. Dies könnte die Entgiftungsprozesse unterstützen [4].

 

Begrenzte und Vorsichtige Ergebnisse

 

Humanstudien: Während Tierstudien und in-vitro-Experimente positive Effekte gezeigt haben, fehlen umfassende und gut konzipierte Humanstudien, die diese Ergebnisse bestätigen. Die meisten bisherigen Humanstudien sind klein und nicht randomisiert, was die Übertragbarkeit der Ergebnisse einschränkt [5].

 

Sicherheitsbedenken: Es gibt Berichte über Nebenwirkungen und Risiken im Zusammenhang mit der Einnahme von nicht ordnungsgemäß fermentiertem oder kontaminiertem Kombucha. Dazu gehören Infektionen, Verdauungsprobleme und in seltenen Fällen eine Verschlechterung bestehender Gesundheitsprobleme [6].

 

Aktuelle Bewertung

 

Die derzeitige wissenschaftliche Literatur deutet darauf hin, dass Kombucha potenziell gesundheitliche Vorteile bieten könnte, insbesondere im Hinblick auf probiotische Eigenschaften und antioxidative Effekte. Allerdings sind die meisten dieser Annahmen auf präklinische Studien und theoretische Grundlagen gestützt. Es bedarf weiterer gut konzipierter klinischer Studien, um diese Vorteile eindeutig nachzuweisen und die optimale Dosierung sowie potenzielle Risiken besser zu verstehen [7].

 

Fazit

 

Kombucha kann als Teil einer ausgewogenen Ernährung genossen werden, sollte jedoch nicht als Wunderheilmittel betrachtet werden. Konsument:innen sollten sicherstellen, dass das Produkt unter hygienischen Bedingungen hergestellt wurde, um mögliche Gesundheitsrisiken zu minimieren. Wie bei allen Nahrungsmitteln und Getränken ist Mäßigung und Achtsamkeit geboten.

 


 

Quellen:

[1]: Mermelstein, N. H. (2018). Probiotics: What they are and what they can do for you. Food Technology.

[2]: Sanders, M. E. (2015). Probiotics: Definition, sources, selection, and uses. Clinical Infectious Diseases.

[3]: Greenwalt, C. J., Ledford, R. A., & Steinkraus, K. H. (2000). Determination and characterization of the antimicrobial activity of the fermented tea Kombucha. LWT-Food Science and Technology.

[4]: Jayabalan, R., Malbaša, R. V., Lončar, E. S., Vitas, J. S., & Sathishkumar, M. (2014). A review on Kombucha tea—microbiology, composition, fermentation, beneficial effects, toxicity, and tea fungus. Comprehensive Reviews in Food Science and Food Safety.

[5]: Bhattacharya, S., & Gachhui, R. (2019). Silico prediction and experimental validation reveal the anti-inflammatory effect of Kombucha tea. Journal of Functional Foods.

[6]: Dufresne, C., & Farnworth, E. (2000). Tea, Kombucha, and health: A review. Food Research International.

[7]: Coates, A. M., & Morgillo, S. (2019). Kombucha: A systematic review of the benefits and risks. Nutrients.

[8]: Cardoso, R. R., Neto, R. O., Dos Santos D'Almeida, C. T., & Santos, J. A. M. (2020). Kombucha: Chemical composition, health benefits and risks. Food Research International.

Comentários


Os comentários foram desativados.
bottom of page